Anwesend als Besucher | Registrieren: Auf Boozer anmelden (Chat+Forum) | Es ist jetzt: 16.06.19 12:14:58
BoozerForum
 Das Board zum Chat!
Willkommen im Forum von Boozer-chat.de!
Du bist zur Zeit nicht eingeloggt, das heißt du kannst nur Beiträge lesen und keine neuen Beiträge oder Themen erstellen.
Solltest du noch keinen Benutzer in dieser Community haben, kannst du hier ganz einfach einen anlegen!
(Wenn du eingeloggt bist, erscheint dieser Hinweis nicht mehr!)

Foren-Übersicht | Musik | Ist Musik eigentlich noch Kunst oder nur noch ein wirtschaftliches Produkt? - Diese Frage stelle ich mir seit längerem. Wie seht Ihr das?
[Seite 1 von 1]    [Nach unten]

Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function mysql_data_seek() in /www/htdocs/boozerch/x/forum2/thread.php:387 Stack trace: #0 {main} thrown in /www/htdocs/boozerch/x/forum2/thread.php on line 387
Revierwolf  36  Themen-Starter ● gepostet am Dienstag, 05.09.06 um 17:06:45 ●
[Nach oben] [Nach unten]
User
Beiträge: 1331

Letzte Aktivitäten:
Forum: 27.05.11 23:38
Chat: 19.12.14 01:30
● Offline ●

Anläßlich des runden Geburtstags der allseits bekannten BRAVO, habe ich mir diese Frage mal wieder gestellt. Im Rahmen der Berichterstattung erfuhr ich nämlich, daß "Tokio Hotel" erst von der BRAVO zu "Stars" gemacht und sie quasi so lange hochgeschrieben wurden, bis sie in der Musik zu dem geworden sind, was sie heute sind: Schwerverdienende Stammgäste im deutschen Pop-Olymp (was auch immer man davon halten mag, objektiv ist es so). Ohne BRAVO also nicht diesen Erfolg von Bill und Co.

Das wirtschaftlich-finanzielle Kalkül, das dahinter steht, ist saueinfach und es funktioniert (bedauerlicherweise): TH wollen Popstars werden und Kohle machen. Es kommt zur Zusammenarbeit mit der Jugendzeitschrift Deutschlands, die TH fortan in den Himmel lobt. Die milliardenschwere Musikindustrie springt auf den Zug auf und ein Label nimmt sie unter Vertrag. ALLE Beteiligten haben was davon: TH machen ihre Mukke, werden "schöngeschrieben" und machen fett Kohle; die BRAVO schreibt fleissig über TH, sagt den Kiddis "Verpasst bloß nicht die nächste Ausgabe!" und machen fett Kohle (nach Jahren der Krise liegt die Auflage der BRAVO wieder bei 600.000); die Industrie in Gestalt des Labels freut sich über diese Entwicklung, haben mit TH einen Publikumsmagneten und Goldfisch an der Angel und machen fett Kohle.

EXAKT dasselbe Muster legten die Privatsender im Fernsehen an den Tag, als sie "DSDS", "Popstars" u.ä. zeigten (ich erinnere mich noch gut wie RTL in den Hauptnachrichten(!) - in denen eigentlich die wichtigen Dinge des Tages präsentiert werden sollen - breit über das DSDS-Finale berichtete #lol).

Wo bleibt da noch die Musik als KUNST?!?! Ist die Musik als Kunst bereits durch den Kommerz und die Geldgier von Industrie/Medien irreperabel beschädigt worden? Ist Musik in der Gegenwart etwa nur noch eine Art Dienstleistung oder Produkt?

So, jetzt erstmal genug geschrieben. Her mit Euren Antworten und Meinungen!^^
 

editiert, das letzte Mal am Dienstag, 05.09.06 um 17:11:51 von Revierwolf 
_______________

"Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave."

Nietzsche