Anwesend als Besucher | Registrieren: Auf Boozer anmelden (Chat+Forum) | Es ist jetzt: 18.10.18 12:15:34
BoozerForum
 Das Board zum Chat!
Willkommen im Forum von Boozer-chat.de!
Du bist zur Zeit nicht eingeloggt, das heißt du kannst nur Beiträge lesen und keine neuen Beiträge oder Themen erstellen.
Solltest du noch keinen Benutzer in dieser Community haben, kannst du hier ganz einfach einen anlegen!
(Wenn du eingeloggt bist, erscheint dieser Hinweis nicht mehr!)

Foren-Übersicht | Musik | Korn - See you on the other side - Neues Album, jetzt draußen!!
[Seite 1 von 1]    [Nach unten]
   Themen-Starter ● gepostet am Samstag, 03.12.05 um 16:03:54 ●
[Nach oben] [Nach unten]
    Gelöschter
    Benutzer

Das neue Korn Album See you on the other side ist seit gestern in den L�den!
Kauft es euch, es gibt 2 Versionen:
1 Normale mit 13 Tracks
sowie
1 Special Edition mit 13 Tracks sowie Bonus CD mit 3 Tracks und 2 Videos!
Zu kaufen bei
Saturn, Mediamarkt, EMP oder Amazon.

Korn Website

 
Revierwolf  35   ● gepostet am Montag, 05.12.05 um 00:41:45 ●
[Nach oben] [Nach unten]
User
Beiträge: 1331

Letzte Aktivitäten:
Forum: 27.05.11 23:38
Chat: 19.12.14 01:30
● Offline ●

Also, ich habe da zu später Stunde ein Video gesehen, das von Korn kommen sollte, aber da liefen so Lichtgestalten wie Snoop Dogg drin rum, die Korn total verballhornten, indem er und andere Rapper sie kopierten; das war zwar irgendwie komisch, aber irgendwie fand ich es sonderbar bis merkwürdig. Hab den Titel des Liedes vergessen, kam das etwa von diesem Album? Ich will ja nicht hoffen, daß Snopp Dogg u.a. da noch mitsingen.
 
_______________

"Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave."

Nietzsche

Revierwolf  35   ● gepostet am Samstag, 24.12.05 um 01:16:57 ●
[Nach oben] [Nach unten]
User
Beiträge: 1331

Letzte Aktivitäten:
Forum: 27.05.11 23:38
Chat: 19.12.14 01:30
● Offline ●

Wenn sich alle Lieder tatsächlich genauso anhörten, dann hätte das mit dem "konventionellen" Korn-Sound wahrlich nichts zu tun. Vor allem sollen sie bloß keine gemeinsame Sache mit diesen Gangster-Rappern machen!
 
_______________

"Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave."

Nietzsche

dummen2001  30   ● gepostet am Samstag, 24.12.05 um 09:07:43 ●
[Nach oben] [Nach unten]
User
Beiträge: 2659

Letzte Aktivitäten:
Forum: 10.06.11 16:19
Chat: 22.02.18 09:20
● Offline ●

Zitat von Revierwolf:
Also, ich habe da zu später Stunde ein Video gesehen, das von Korn kommen sollte, aber da liefen so Lichtgestalten wie Snoop Dogg drin rum, die Korn total verballhornten, indem er und andere Rapper sie kopierten; das war zwar irgendwie komisch, aber irgendwie fand ich es sonderbar bis merkwürdig. Hab den Titel des Liedes vergessen, kam das etwa von diesem Album? Ich will ja nicht hoffen, daß Snopp Dogg u.a. da noch mitsingen.



das Lied vom Video ist Twisted Transistor ist auch auf diesen Album
Da in der heutigen Musikbranche diese Gangsterrapper großen Zulauf haben, haben sie dieses Video gemacht um damit die leute die sonst nur rap hören dazu anzuregen es anzusehen
auch im weiteren verlauf sollen noch mehr solche videos wenn nicht gar ein film über die geschichte korns entstehen auf basis dieser rapper
 
Undead  30   ● gepostet am Samstag, 24.12.05 um 11:32:47 ●
[Nach oben] [Nach unten]
User
Beiträge: 645

Letzte Aktivitäten:
Forum: 13.11.09 09:05
Chat: 27.10.10 23:07
● Offline ●

@ Dummen:
Ein Grund mehr warum ich KoRn nicht abhaben kann.

Es ist schon ein Armutszeugnis, wenn man um weiterhin erfolgreich zu sein sich mit solchem musikalischem Abschaum wie diesen Rappern zusammen tun muss.
 
_______________


dummen2001  30   ● gepostet am Samstag, 24.12.05 um 16:32:17 ●
[Nach oben] [Nach unten]
User
Beiträge: 2659

Letzte Aktivitäten:
Forum: 10.06.11 16:19
Chat: 22.02.18 09:20
● Offline ●

Zitat von Undead:
@ Dummen:
Ein Grund mehr warum ich KoRn nicht abhaben kann.

Es ist schon ein Armutszeugnis, wenn man um weiterhin erfolgreich zu sein sich mit solchem musikalischem Abschaum wie diesen Rappern zusammen tun muss.


alles ist Geschmackssache, genauso wie Korn diese Rapper anscheinend gut findet!
Sind halt "Westcoastler" und haben auch schon HipHop influierte Musik gemacht und machen sie auch noch... deswegen liegt eine Koproduktion mit diversen Rappern nahe.
Klar hätten es ja nicht grade die bekanntesten sein müssen (hier ist der Kommerz zu erkennen) aber wer hätte es dann gekannt außerhalb Amerikas wenn nicht sogar außerhalb des Bundesstaates?
Andere Bands machen auch andere Projekte die nicht besser sind, genauso wie ich Linkin Park mit Jay-Z auch nicht gut fand... auch wenn das hier wieder was anderes ist, weil diese auch zusammen Musik gemacht haben und nicht nur das Video.
 
Revierwolf  35   ● gepostet am Mittwoch, 28.12.05 um 14:23:59 ●
[Nach oben] [Nach unten]
User
Beiträge: 1331

Letzte Aktivitäten:
Forum: 27.05.11 23:38
Chat: 19.12.14 01:30
● Offline ●

@ dummen

Ich denke, daß es grundsätzlich nicht in der Verantwortung von Korn liegt, den Fans der Gangsta-Rapper irgendwelche Appetithäppchen hinzuwerfen, ehe sich die Rap-Gemeinde mal dazu bequemt die Musik und die Videos von Korn zur Kenntnis zu nehmen. Es ist nicht die Schuld von Korn, wenn diese Herrschaften zu borniert sind über den Tellerrand zu schauen und mal andere Musik kennenzulernen. Ich zum Beispiel, der HipHop und Rap nicht so mag, nehme trotzdem diese Lieder und Videos größtenteils zur Kenntnis (man muß ja wissen, was man in Grund und Boden kritisiert *g*).

Ich befürchte, daß es sich hier um puren Kommerz handelt, da Korn anscheinend weitere Absatzmärkte erschließen möchte, also sie wollen mit ihrer Mukke auf den Markt der Rap-Gemeinde, um noch mehr Geld zu verdienen. Man kann ja mal im Rahmen der Freiheit des Künstlers eine Querkopf-Mentalität an den Tag legen bzw. experimentieren, aber - wie es Bernd schon richtig sagte - diese Musik hört sich nicht mehr nach Korn an, d.h. es besteht hier die Gefahr, daß Korn vor lauter finanziell motivierter Anbiederei ihre musikalische Identität aufs Spiel setzen.

Sie wandeln jedenfalls auf einem schmalen Grad und ich finde diesen Kurs nicht gut.
 
_______________

"Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave."

Nietzsche

dummen2001  30   ● gepostet am Mittwoch, 28.12.05 um 22:36:55 ●
[Nach oben] [Nach unten]
User
Beiträge: 2659

Letzte Aktivitäten:
Forum: 10.06.11 16:19
Chat: 22.02.18 09:20
● Offline ●

Zitat von Revierwolf:
Ich befürchte, daß es sich hier um puren Kommerz handelt, da Korn anscheinend weitere Absatzmärkte erschließen möchte, also sie wollen mit ihrer Mukke auf den Markt der Rap-Gemeinde, um noch mehr Geld zu verdienen. Man kann ja mal im Rahmen der Freiheit des Künstlers eine Querkopf-Mentalität an den Tag legen bzw. experimentieren, aber - wie es Bernd schon richtig sagte - diese Musik hört sich nicht mehr nach Korn an, d.h. es besteht hier die Gefahr, daß Korn vor lauter finanziell motivierter Anbiederei ihre musikalische Identität aufs Spiel setzen.

Sie wandeln jedenfalls auf einem schmalen Grad und ich finde diesen Kurs nicht gut.




Jemals das Vorgängeralbum gehört?
Da war es meiner Meinung nach noch mehr auf Kommerz alles, unter anderem auch ein Grund warum der Gitarrist Head die Band verlassen hat (aber nicht nur).
Dieses Album ist für mich deshalb ein kleiner Schritt nach vorn und nicht zurück vor allem da sich die musikalische Identität doch bitte ändern soll und Bands nicht immer dasselbe produzieren sollen.
 
Revierwolf  35   ● gepostet am Donnerstag, 29.12.05 um 01:28:19 ●
[Nach oben] [Nach unten]
User
Beiträge: 1331

Letzte Aktivitäten:
Forum: 27.05.11 23:38
Chat: 19.12.14 01:30
● Offline ●

@ dummen

Hm, ich dachte Head hätte in erster Linie eine Metamorphose zum Glaubensmusiker durchgemacht, zumindest haben wir beide uns eben hier schon mal drüber unterhalten.

Nun, ich kenne das neue Album noch zu schlecht, als daß ich mir da ein angemessenes Urteil erlauben könnte, aber bei dem was ich bislang gehört, gesehen und hier gelesen habe wage ich es zu bezweifeln, daß es sich hier um einen Schritt nach vorne handelt. Wie gesagt, man biedert sich nicht so an andere Lager an, wobei das eine subjektive Meinung von mir ist.

Es gibt in unserer vom Kommerz dominierten Zeit für wahr nur noch sehr wenige Bands, die es überhaupt schaffen 10 Jahre alt zu werden. Das alles ist heute ja komplett ökonomisiert: die Industrie weckt bei der Masse bzw. den Käufern das Interesse (mit Unterstützung von diversen Medienkonzernen, die natürlich auch Quote und Auflage erhöhen wollen), das Produkt wird angeboten (in Gestalt kurzlebiger Retortenbands und "Superstars") und der Profit gemacht. Da diese ganzen "Superstars" und Retortenbands nur kurzlebig sind, wird dieser Prozeß stetig wiederholt, zu Lasten der Kunst.

Die Bands, denen ein langes Leben beschieden war bzw. ist, haben ihre Identität nie aufgegeben, sondern versucht ihre Musik mit dem musikalischen Zeitgeist in Einklang zu bringen. Ein Paradebeispiel hierfür sind zum Beispiel die Rolling Stones oder Oasis. Grundsätzlich allerdings darf man nie seine musikalische Identität aufgeben! Im übrigen zeichnet sich im Rahmen der Identität eine Band immer (!) durch einen ganz bestimmten Sound aus, einem Sound, bei dem Du schon am Anfang des Liedes sofort sagen würdest "Wow, das sind Korn/Oasis/u.a.!" Die Identität sollte sich in meinen Augen nur insoweit ändern, daß man die Band auch nach Jahren und Jahrzehnten an dem ersten Sound eines Liedes sofort wiedererkennen kann.
 

editiert, das letzte Mal am Donnerstag, 29.12.05 um 01:29:54 von Revierwolf 
_______________

"Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave."

Nietzsche

Foren-Übersicht | Musik | Korn - See you on the other side
Gehe zu: 

  Alle Zeiten sind CEST (Westeuropa) | GMT + 1 Boozer-Forum|v2.1 | version 1.4.1 | build:20070626 | © 2002-2018 by Kai3k