Anwesend als Besucher | Registrieren: Auf Boozer anmelden (Chat+Forum) | Es ist jetzt: 20.08.19 23:41:00
BoozerForum
 Das Board zum Chat!
Willkommen im Forum von Boozer-chat.de!
Du bist zur Zeit nicht eingeloggt, das heißt du kannst nur Beiträge lesen und keine neuen Beiträge oder Themen erstellen.
Solltest du noch keinen Benutzer in dieser Community haben, kannst du hier ganz einfach einen anlegen!
(Wenn du eingeloggt bist, erscheint dieser Hinweis nicht mehr!)

Foren-Übersicht | Fernsehen & Kino | Danke Anke? - wars das schon?
[Seite 1 von 1]    [Nach unten]

Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function mysql_data_seek() in /www/htdocs/boozerch/x/forum2/thread.php:387 Stack trace: #0 {main} thrown in /www/htdocs/boozerch/x/forum2/thread.php on line 387
dummen2001  31  Themen-Starter ● gepostet am Mittwoch, 04.08.04 um 10:51:29 ●
[Nach oben] [Nach unten]
User
Beiträge: 2659

Letzte Aktivitäten:
Forum: 10.06.11 16:19
Chat: 22.02.18 09:20
● Offline ●

Danke Anke Engelke: Das Aus für „Anke Late Night“?


zdf.de

Scheinbar war die Lücke, die Harald Schmidt mit seiner Verabschiedung vom Fernsehen hinterließ, doch zu groß für Anke Engelke. Denn nach nicht einmal drei Monaten ist schon vom Aus für ihre Sendung „Anke Late Night“ die Rede. Der Grund sind die immer weiter sinkenden Zuschauerzahlen, die Guillaume de Posch, der Vorstandsvorsitzende von ProSiebenSat.1, nicht länger dulden will. Zudem scheint ihm die Sendung inhaltlich zu missfallen und auch die Werbekunden, die sich bei Harald Schmidt noch wohl fühlten, sind mit dem Werbeumfeld der Sendung auf Grund der neuen Zielgruppe unzufrieden. Engelke selbst wollte sich zu dieser Untergangsstimmung bisher noch nicht äußern.

Doch Anke Engelke bekommt eine Gnadenfrist – noch bis Herbst hat sie Zeit die Quoten wieder in die Höhe zu treiben. Das Problem – nachdem die Sendung eigentlich den Sommer über durchlaufen sollte, um eine stärkere Zuseherbindung zu erreichen, hat sich Sat.1 zu Gunsten von Engelkes siebenjähriger Tochter erbarmt und schickt sie bis zum 30. August in die Sommerpause. Dennoch zeigt sich de Posch trotz oder gerade auf Grund dieses Erfolgsdrucks optimistisch: „Ich bin überzeugt, dass Sat.1-Chef Roger Schawinski es schafft, mit ihr und der Produktionsfirma Brainpool die Sendung so zu ändern, dass sie im Herbst einen zweistelligen Marktanteil erreicht.“ Sollte sie es aber nicht schaffen, so gibt sie all jenen Kritikern Recht, die bereits vor ihrer Übernahme des Schmidt’schen Sendeplatzes ihren Absturz prophezeiten.

Wer im Falle einer Absetzung von „Anke Late Night“ aber nicht auf eine Late-Show-Talkerin verzichten will, der hat Glück. Denn am Montag startete die 25-jährige Viva-Moderatorin Sarah Kuttner mit ihrer eigenen Late-Night-Show. Sie wird als Konkurrentin von Engelke gesehen, bei der sie vor wenigen Tagen noch zu Gast war. Doch genau wie bei Engelke wird auch ihrer Show der Absturz prophezeit. Immerhin bleiben die Zuseher selbst bei einem Wechsel von „Anke Late Night“ zur „Sarah Kuttner Show“ in der Familie, gehört doch Brainpool, die Ankes Sendungen produziert, zur Viva AG. Denn schließlich ist auch die Fernsehwelt klein.