Anwesend als Besucher | Registrieren: Auf Boozer anmelden (Chat+Forum) | Es ist jetzt: 06.08.20 00:15:51
BoozerForum
 Das Board zum Chat!
Willkommen im Forum von Boozer-chat.de!
Du bist zur Zeit nicht eingeloggt, das heißt du kannst nur Beiträge lesen und keine neuen Beiträge oder Themen erstellen.
Solltest du noch keinen Benutzer in dieser Community haben, kannst du hier ganz einfach einen anlegen!
(Wenn du eingeloggt bist, erscheint dieser Hinweis nicht mehr!)

Foren-Übersicht | Die Welt | Mai-Krawalle - Wie viel kosten die?
[Seite 2 von 2]  [zurück]  [1|2]   [Nach unten]
Wcrjanny  31   ● gepostet am Dienstag, 03.05.05 um 13:58:44 ●
[Nach oben] [Nach unten]
User
Beiträge: 381

Letzte Aktivitäten:
Forum: 09.02.09 22:25
Chat: 05.04.09 10:52
● Offline ●

ja junge es regt mich aber auf das du sacht GRUNDLOS

1. klar gibt es imemr dumme die diesen 1. mai dafür ausnutzen um kravalle zu machen
2. jedoch gehen die meisten auf die straße um zu demonstrieren

und demonstrieren heißt net kravalle

wir wollen uns nix vormachen - die bullen greifen meistens viel extremer rein als es nötig ist und provozieren auch viele demonstranten dazu

in berlin kreuzberg haben sich dieses jahr z.b. leute getroffen net um randale zu amchen sondern eine krebszelle der appd an diesem tag zu machen. (wer wissen will was krebszellen sind soll bei appd nachgucken) und net um randale zu machen

klar es waren wieder kleine dumme kinder dabei die mülltonnen angezündet haben und dadurch versucht haben "stimmung" zu machen

dieser 1. mai wurd als der friedlichste seid 20 jahren bezeichnet
die demonstranten und die bullen hatten größtenteils nur wortgefechte, dabei ist es jedoch geblieben (ausnahmen sind natürlich immer der fall)


vor allem kai deine argumentation "die dummen linken" finde ich ziemlich übertrieben.
es gehen ebenfalls rechte menschen am 1. mai auf die straße und demonstrieren wodurch es natürlich zu auseinandersetzungen kommt
beste beispiel ist ja leipzig dieses jahr gewesen

aber ich denke man sollte die kravallen nicht mal so eben auf "die bösen linken" und "die bösen punks" abstempeln wie es all zu oft gemacht wird.

überhaupt find ich es immer die höhe das angeblich immer die bösen linken demonstranten an ausschreitungen bei demonstrationen schuld sein sollen
man kann sich das net immer so einfach machen wie es sich ziemlich viele machen

ja klar kommt es zu straßenschlachten zwischen den den linken oder den "alternativen" und den bullen
beide seiten sind geladen und es gibt immer irgendwelche leute die dringend den helden spielen wollen - ob jetzt auf der einen oder anderen seite ist

es gibt immer bullen die anfangen irgendwleche punks oder linken zu beleidigen und so lange provozieren bis dem anderen dann natürlich der geduldsfaden reißt und dann heißt es natürlich wieder die bösen demonstranten sind auf die bullen los gegangen.
und natürlich gibt es immer dumme spastis auch unter den punks und den linken die nur auf demos gehen um randale zu machen- was ich persönlich auch lächerlich finde

naja, soviel zu dem thema
 

Revierwolf  37   ● gepostet am Montag, 09.05.05 um 00:31:25 ●
[Nach oben] [Nach unten]
User
Beiträge: 1331

Letzte Aktivitäten:
Forum: 27.05.11 23:38
Chat: 01.01.20 20:32
● Offline ●

Hm, höre ich da einen Hauch von Apologie ? Es ist natürlich keine Frage, daß es in jedem politischen Lager Vollidioten gibt, wobei sich aber im Lager der politischen Linksaußen eine gewisse Konstanz manifestiert, sei es alle Jahre wieder am 1. Mai in der Hauptstadt oder bei sog. "Chaos-Tagen" wie in Hannover. Das kann wahrlich nicht geleugnet werden.
 
_______________

"Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave."

Nietzsche

Wcrjanny  31   ● gepostet am Montag, 09.05.05 um 12:29:22 ●
[Nach oben] [Nach unten]
User
Beiträge: 381

Letzte Aktivitäten:
Forum: 09.02.09 22:25
Chat: 05.04.09 10:52
● Offline ●

Ja klar machen so dumme Vollidioten die eigentlich Sinn dieser Veranstaltungen es immer wieder zunichte - jedoch denke ich net das man die Schuld allein auf eine Partei richten sollte wie Kai z.b. meinte "die dummen linken"

Die Chaos-Tage waren fr�her auch urspr�nglich eine Demonstration gegen die sogenannte Punkkartei die er�ffnet wurde und de�wegen sind damals so viele Punks nach Hannover gegangen. Doch die ganzen kleinen Kinder haben meistens keine Ahnung davon und wollen da mitmachen um "coll" zu sein und das sind die eigentlich �belt�ter. Es sind eben die Leute die �belt�ter die da nur hinfahren um Kravall anzurichten, es hei�t jedoch noch lange net dass das alle tun die dort hinfahren.
 

Revierwolf  37   ● gepostet am Dienstag, 10.05.05 um 00:19:41 ●
[Nach oben] [Nach unten]
User
Beiträge: 1331

Letzte Aktivitäten:
Forum: 27.05.11 23:38
Chat: 01.01.20 20:32
● Offline ●

Nun ja, das sind nicht unbedingt kleine Kinder, die da nach Berlin und Hannover alle Jahre wieder fahren. Alle beteiligen sich wohl nicht an den Krawallen, aber es ist schon Scheisse, daß es trotzdem jedesmal zu einer Art Bürgerkrieg auf den Straßen kommt. Mit politischer Kultur hat das nicht mehr viel zu tun.
 
_______________

"Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave."

Nietzsche

Wcrjanny  31   ● gepostet am Mittwoch, 11.05.05 um 13:44:17 ●
[Nach oben] [Nach unten]
User
Beiträge: 381

Letzte Aktivitäten:
Forum: 09.02.09 22:25
Chat: 05.04.09 10:52
● Offline ●

das mit den kleinen kindern war nicht wort wörtlich gemeint ^^

aber ich habe z.b. auch persönliche erfahrungen auf demonstrationen gemacht das nicht nur die leute die zum zweck bei der veranstaltung erscheinen provozieren sondern ebenfalls die parteien die ausschreitungen verhindern sollen wie z.b. die polizei
ich spreche aus eigener erfahrung das es immer wieder bullen gibt die einen unaufhaltsam beleidigen und versuchen zu provozieren. und ich denke alles sollte man sich auch nicht gefallen lassen.
wenn ein kumepl von mir einfach mitgenommen werden soll weil er angeblich das oder das gemacht hat, dann lasse ich das auch net darauf beruhen sondern schreite ebenfalls mit ein und versuche ihn da wieder mit rauszuholen
und ich denke das sind meistens immer die auslöser die zu diesen extremen kravallen führen
was ich damit sagen möchte ist einfach das man die schuld nicht einfach auf eine partei schieben kann - sondern andere ausenstehende ebenfalls dran beteiligt sind das alles so heftig eskaliert wie "die ach so bösen linken"

und wie man sieht geht es auch mit VERHÄLTNISMÄßIG wenig kravallen wie dieses jahr. der 1. mai 05 war der friedlichste 1. mai seid 20 jahren.
 

Foren-Übersicht | Die Welt | Mai-Krawalle
Gehe zu: 

  Alle Zeiten sind CEST (Westeuropa) | GMT + 1 Boozer-Forum|v2.1 | version 1.4.1 | build:20070626 | © 2002-2020 by Kai3k