Profil     Über mich     Weblog     Gruppen     Freunde     Gästebuch     Bilder  
     melanie   27 
Der Begriff Weblog (oder kurz Blog) bezeichnet eine Website, die regelmäßig aktualisiert wird, häufig mit kurzen Beiträgen* und Kommentarmöglichkeiten* für die Leser. Blogs sind chronologisch sortiert. Ein Blog kann ein persönliches Tagebuch sein, eine Linksammlung, es kann News, Bilder oder Kommentare, zum Beispiel zu Ereignissen oder anderen Websites, enthalten.
Dienstag, 24. April 2007
Berliner Morgenpost Berichtet...

"Man kann und soll Verbrechen nicht vergleichen, aber das hier ist für mich eines der schlimmsten Vergehen an einem Kind in der Geschichte unserer Stadt." So schockiert hat sich gestern ein Mitglied der Mordkommission am Rande der Pressekonferenz geäußert, die Auskunft über den Ermittlungsstand im Fall der verkohlten Frauenleiche aus dem Park in Neukölln geben sollte.
Click here to find out more!

In der Nacht von Freitag auf Sonnabend wurde den Beamten klar, dass es sich bei der Toten um die 14 Jahre alte Kristina Hani handelt. Ein blutjunges, zierliches Mädchen aus Neukölln mit langen schwarzen Haaren, dunklen Augen und gezupften Augenbrauen. Die Polizei hat ihr Foto gestern veröffentlicht. Beim Anblick des Bildes schüttelte ein Ermittler seinen Kopf: "Wer steckt so ein Mädchen in einen Koffer, überschüttet es bei lebendigem Leib mit Benzin und zündet es an?"

Kommen die Täter aus der Drogenszene?
Vielleicht sind der oder die Mörder von Kristina Hani im Umfeld einer Drogenszene im Kiez zu finden. Die 14-jährige, knapp 1,70 Meter große und nur 50 Kilogramm schwere Kristina konsumierte Rauschgift. Nichts Hartes wie Kokain oder LSD; sie rauchte Haschisch und nahm ab und zu eine Ecstasy-Pille. "Sie war definitiv kein Junkie, der nachts noch einmal los musste, weil er Drogen brauchte", sagte Thomas Scherhant, der Chef der 7. Mordkommission.

Wo Drogen im Spiel sind, sind oftmals kleine Verbrechen nicht weit. Auch Kristina Hani ist der Polizei in der Vergangenheit aufgefallen. "Sie hat sogenannte Eigentumsdelikte begangen und war bereits drei Mal als vermisst gemeldet", so Jörg Dessin, Leiter der Mordkommissionen beim LKA.

Eine Woche nach dem Verschwinden der Schülerin können und wollen die Ermittler nur zum Teil Auskunft über die Umstände des Verschwindens und der Tötung des Mädchens geben. Die Mutter des Opfers gab an, ihre Tochter zuletzt am vergangenen Sonntag gegen 23 Uhr gesehen zu haben. Die Leiche der Vermissten fand ein 16-Jähriger am Montag gegen 23.30 Uhr brennend in einem Gebüsch der Grünanlage Thomashöhe in Neukölln. An diesen belebten Ort war Kristina in einem Rollkoffer der Marke "Airexpress" (57 Zentimeter mal 88 Zentimeter mal 35 Zentimeter) gebracht worden; da war das Mädchen noch am Leben gewesen. Es starb im Feuer.

"Wahrscheinlich hat sich der oder die Täter beim Entzünden sogar selbst versengt oder leichte Brandverletzungen zugezogen", spekuliert Kriminaloberrat Dessin.

Bei der verkohlten Leiche stellten die Beamten Reste von Oberbekleidung und Ohrringe sicher und veröffentlichten Bilder. Doch erst als die Mutter der Vermissten am Dienstagabend ihre Tochter als abgängig meldete, hatten die Ermittler eine brauchbare Spur. Ein DNA-Abgleich brachte in der Nacht zu gestern die Gewissheit.

Wer war Kristina Hani?
Urte Schoenwälder, Schulleiterin des Neuköllner Albrecht-Dürer-Gymnasiums an der Emser Straße 137, ist entsetzt. "Kristina Hani war mal Schülerin unserer Schule", sagt sie und erinnert sich an ein sehr niedliches, liebenswertes, zierliches Mädchen, das in der fünften Klasse an ihre Schule gekommen sei. Zum Schuljahr 2005/06 habe Kristina dann aber an ein anderes Schnellläufergymnasium im Ostteil der Stadt gewechselt. "Kristina war keine besonders gute Schülerin, wahrscheinlich glaubte ihre Mutter, das läge an unserer Schule, und hat ihre Tochter deshalb an einer anderen Einrichtung angemeldet", mutmaßt Urte Schoenwälder. Die Schnellläufer kommen von der 7. direkt in die 9. Klasse, der Stoff von der 8. muss vor- und nachgearbeitet werden.

Schulleiterin Schoenwälder hat das schmale Mädchen, dessen Mutter ihrer Meinung nach vom Balkan stammen müsse, noch gut vor Augen. "Ich habe sie in Erdkunde unterrichtet", sagt sie. Kristina sei eine eher unauffällige Schülerin gewesen, die weder besonders schwierig, noch besonders leicht zu leiten war. Ihre schulischen Leistungen hätten immerhin ausgereicht, um in die siebte Klasse versetzt zu werden. Später habe sie dann gehört, dass Kristina große Schwierigkeiten in der Schule gehabt haben und wegen psychischer Probleme in Behandlung gewesen sein soll, sagt Urte Schoenwälder.

Die Nachbarn von Kristina Hani hatten bis gestern Abend nicht gewusst, dass die 14-Jährige das Opfer aus dem Koffer ist. "Das darf nicht wahr sein. Vor wenigen Tagen hat meine Tochter noch mit Kristina gespielt", sagte Altin G. (26) und brach unter Tränen zusammen. Die Nachbarin berichtet, dass das junge Mädchen jeden Morgen von einer Freundin zur Schule abgeholt worden ist. Beide gingen auf ein Gymnasium in Friedrichshain.

"Kristina war ein ganz liebes, freundliches Mädchen", sagt Altin G. immer wieder und ringt um Fassung. Oft habe sie auf dem Hof gesessen, manchmal mit ihrer Freundin, manchmal allein. Dann habe sie mit den kleinen Kindern aus dem Haus gespielt. "Alle mochten Kristina sehr."

Manchmal sei die 14-Jährige auch zu ihr gekommen und habe ihr von den Problemen mit der Mutter erzählt. "Das waren aber ganz normale Streitigkeiten, wie das so ist mit Teenagern", sagt Altin. So sei es mal darum gegangen, dass die Mutter Kristina keine Markenschuhe kaufen wollte, weil ihr das zu teuer war. Ansonsten habe es keine großen Streitigkeiten in der kleinen Familie gegeben, sagt Altin. Kristina habe zusammen mit der Mutter und ihrem etwas älteren Bruder in der Wohnung gelebt. "Ein paar Mal sei das Mädchen allerdings trotzdem von zu Hause weggelaufen. "Sie wollte wohl zu ihrem Vater nach Kroatien." Warum, kann die Nachbarin nicht sagen.

Völlig entsetzt reagiert auch Emine (21). Die junge Frau macht eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation und wohnt ein Stockwerk über Familie Hani. "Ich kenne Kristina nur vom Guten Tag sagen. Aber sie war ein so nettes junges Mädchen", sagt Emine unter Tränen. Kristina sei oft mit einer Freundin unterwegs gewesen.

"Kristina war eher so getthomäßig drauf, hat sich so angezogen wie viele junge Mädchen hier in Neukölln, eher sportlich, aber ganz schick." Auch gut geschminkt sei Kristina immer gewesen, erinnert sich Emine.

Für die Beamten der Mordkommission steht im Fall Hani fest: "Wir fangen jetzt bei null an", so Uwe Isenberg. Doch seine Stimme klingt nicht so, als müsse die Öffentlichkeit noch lange auf die Täter warten.

melanie um 07:57:51 | Kategorie: Blogs | Sichtbar: Öffentlich
1 Kommentar

Montag, 23. April 2007
† R.i.P Krissy Ruhe in Frieden 16.4.o7 †

Krissi warum nur dur? #sad warum hat Gott mir dich weggenommen#heul
Ich kann es noch nicht Glauben !!! Es ging so schnell du warst noch keine 15
DU hast mir erzählt was du vorhattest für deine Zukunft.. jetzt sind deine Träume sehr weit Entfernt #sad Wir hoffen alle das du Bald wieder kommst !!! Du hast dein Versprechen einfach so gebrochen #heul Du wolltest immer für mich da sein wenn ich traurig bin #sad jetzt genau zu dem zeitpunkt BRAUCH ICH DICH !!! † R.i.P Krissy Ruhe in Frieden 16.4.o7 †
I LOVE YOU SO MUTCH COME BACK TO ME #sad

 
 Nachtrag vom 23.04. um 22:09 
 

Dies ist nur für Dich Krissi Du Bleibst immer in unserem Herzen

melanie um 21:55:14 | Kategorie: Blogs | Sichtbar: Öffentlich
4 Kommentare

Sonntag, 22. April 2007
Lovaparade 2007 Neuer Veranstaltung Ort: Essen

Laut einem Bericht der Berliner Tageszeitung „Tagesspiegel“ ist die Suche über einen Veranstaltungsort der Love Parade 2007 erfolgreich abgeschlossen.

Europäische Städte wurden aufgerufen, sich als Veranstaltungsort für die Love Parade 2007 zu bewerben. Die Entscheidung ist gefallen, die Love Parade zieht am 25. August 2007 ins Ruhrgebiet nach Essen ein.

Für die nächsten fünf Jahre sind weiter Stationen im Ruhrgebiet vorgesehen. Bochum sowie auch Dortmund seien für die nächsten Jahre als Veranstaltungsorte sehr attraktiv und in Planung.

Rainer Schaller, Veranstalter der Love Parade, hatte sich im Februar, auf Grund mangelnder Planungssicherheit und fehlender Unterstützung zu diesem Projekt, aus Berlin zurückgezogen.
Im letzten Jahr wurde die Love Parade von ca 1,2 Millionen Ravern besucht, berichteten die Veranstalter.

melanie um 17:04:01 | Kategorie: Blogs | Sichtbar: Öffentlich
3 Kommentare

Dienstag, 27. März 2007
5 Jahre Boozer/4 Jahre dabei

Soa :D
Also es sind nun 5 Jahre vergangen seiddem es Boozer gibt #bg
Und 4 Jahre davon habe ich mein "Leben" Hier verbracht #glotz
ganz schön lange würde ich mal sagen ...Auweia ^^
Naja dann Würde ich mal sagen... Vielen Lieben Dank Kai #smile
Du hast sehr viel für uns/mich getahn... ich danke dir dafür das ich viele tolle neue leute
kennenlernen durfte #bg
vllt. schaffe ich es auch mal endlich dan ich nach NRW kommen werde #smile
und wehe es wird dann kein Chatter-Treffen veranstaltet #hmpf
haha naja nicht zu früh freuen #bg

melanie um 00:43:07 | Kategorie: Blogs | Sichtbar: Öffentlich
0 Kommentare

Mittwoch, 31. Januar 2007
Sabrina

Liebes Dr. Sommer Team!
Seit 2 Wochen habe ich einen Freund.
Wir unternehmen viel zusammen und ich weiß, er ist die Liebe meines Lebens.
Aber einmal saßen wir auf einer Parkbank und er küsste mich. Dann habe ich
ihn geküsst. Dabei legte er seine Hand auf meinen Schenkel und fasste mir
schließlich zwischen die Beine. Das war ein schönes Gefühl also griff ich
ihm auch zwischen die Beine. Dort spürte ich einen flaschenähnlichen
Gegenstand.
Liebes Dr.Sommer Team, kann es sein, dass mein Freund heimlich trinkt?

Liebe Sabrina...
eigentlich müssten wir dich ja einschläfern, weil du so doof bist. Da du
aber in einem Schaltjahr geboren wurdest und in Wirklichkeit erst 4 1/2
Jahre alt bist, haben wir Verständnis für Deine Situation!
Hier unser Ratschlag:
Falls es wieder mal so weit kommt, trink doch einfach das Fläschlein
leer...

Liebe Grüße
Das Dr.Sommer-Team


Also ehrlich was sagt ihr dazu?#bg
Ich konnte nemmer vor lachen #rofl

melanie um 13:57:45 | Kategorie: Blogs | Sichtbar: Öffentlich
1 Kommentar


MoDiMi DoFrSa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
<< August 2018 >>

Die letzten Weblogs:

Archiv:
2005
Januar (4)
Februar (1)
März (1)
April (1)
2006
März (4)
April (3)
Mai (3)
Juni (1)
August (1)
September (1)
November (1)
2007
Januar (1)
März (1)
April (3)
* Hinweis: Es handelt sich um private und inhaltlich ungeprüfte Texte. Sie sind weder redaktionell noch auf Wahrheiten geprüft. Boozer distanziert sich ausdrücklich von allen Inhalten, die Verantwortung trägt der jeweilige Autor.