Profil     Über mich     Weblog     Gruppen     Freunde     Gästebuch     Bilder  
     insideman   29 
Der Begriff Weblog (oder kurz Blog) bezeichnet eine Website, die regelmäßig aktualisiert wird, häufig mit kurzen Beiträgen* und Kommentarmöglichkeiten* für die Leser. Blogs sind chronologisch sortiert. Ein Blog kann ein persönliches Tagebuch sein, eine Linksammlung, es kann News, Bilder oder Kommentare, zum Beispiel zu Ereignissen oder anderen Websites, enthalten.
Montag, 26. November 2007
50 Gute Gründe ein Mann zu sein...

Mann






50 gute Gründe warum es toll ist, ein Mann zu sein

1. Telefongespräche sind innerhalb von 30 Sekunden beendet.

2. Die Masse der Pornodarsteller sind weiblich.

3. Du weißt etwas über Panzer.

4. Für einen 5-Tage Urlaub reicht ein Koffer.

5. Du mußt nicht das Sexleben deiner Freunde überwachen.

6. Du kannst alle Marmeladengläser selbst öffnen.

7. Alte Freunde bemitleiden dich nicht, wenn du zunimmst.

8. Beim zappen bleibst du nicht hängen wenn jemand weint.

9. Dein Arsch spielt niemals eine Rolle in Vorstellungsgesprächen.

10. Alle deine Orgasmen sind echt.

11. Ein Bierbauch macht dich nicht unsichtbar für das andere Geschlecht.

12. Du schleppst keine Taschen mit unnötigen Dingen mit dir herum.

13. Du kannst deine Nahrung selbst erlegen.

14. In der Werkstatt gehört dir alles.

15. Du brauchst niemals die Toilette reinigen.

16. Du kannst dich duschen und anziehen in 10 Minuten.

17. Sex kann dir nicht deinen Ruf vermiesen.

18. Wenn jemand vergißt dich einzuladen, ist er nach wie vor dein Freund.

19. Deine Unterwäsche im 3er-Pack kostet 10 €.

20. Kein Mitarbeiter kann dich zum heulen bringen.

21. Du brauchst dich unterhalb des Kopfes nicht rasieren.

22. Du mußt nicht jede Nacht neben einem haarigen Arsch schlafen.

23. Niemand interessiert es, wenn du mit 34 noch Single bist.

24. Du kannst deinen Namen in den Schnee schreiben.

25. Alles in deinem Gesicht behält seine Originalfarbe.

26. Du denkst 90 % der Zeit die du wach bist an Sex.

27. Drei Paar Schuhe sind mehr als genug.

28. Du kannst eine Banane in der Öffentlichkeit essen.

29. Du kannst sagen was du willst, weil dir egal ist was andere Leute über dich denken.

30. Das Vorspiel ist freiwillig.

31. Keiner unterbricht seinen guten schmutzigen Witz wenn du den Raum betrittst.

32. Kfz-Mechaniker erzählen dir die Wahrheit.

33. Dich interessiert es einen Dreck, ob jemand deine neue Frisur erkennt.

34. Du bist immer in der gleichen Stimmung.

35. Du kannst Clint Eastwood bewundern ohne zu hungern, um wie er auszusehen.

36. Du kennst mindestens 20 Wege eine Bierflasche zu öffnen.

37. Du kannst breitbeinig sitzen, egal was du trägst.

38. Gleiche Arbeit - besseres Gehalt.

39. Graues Haar und Falten verstärken deinen Charakter.

40. Es ist dir egal wenn Leute hinter deinem Rücken über dich sprechen.

41. Mit 400 Millionen Spermen pro Schuß könntest du in 15 Versuchen die Erdbevölkerung verdoppeln - theoretisch.

42. Die Fernbedienung gehört dir... nur dir.

43. Menschen werfen nie einen Blick auf deine Brust wenn du dich mit ihnen unterhältst.

44. Wenn andere Jungs auf einer Party die gleichen Klamotten tragen, kann es sein, daß du Freunde für's Leben findest.

45. Prinzessin Dianas Tod war nur eine weitere Todesanzeige.

46. Der gelegentliche gut dosierte Rülpser wird so gut wie erwartet.

47. Du läßt niemals eine Chance auf Sex sausen, weil du nicht in der Stimmung bist.

48. Pornofilme werden nach deinen Vorstellungen gedreht.

49. Eine Person nicht zu mögen schließt nicht aus, großartigen Sex mit ihr zu haben.

50. Was zum Teufel ist Zellulitis !?

insideman um 21:04:07 | Kategorie: Blogs | Sichtbar: Öffentlich
4 Kommentare


Sonntag, 04. November 2007
Wunsch.........

Wunsch






Ein Mann geht an einem kalifornischen Strand spazieren und stolpert über eine alte Lampe.

Er hebt sie auf und reibt an ihr, und schon kommt ein Geist heraus. Der Geist sagt: OK, OK, OK, Du hast mich aus der Lampe befreit, blabla blabla. Das ist jetzt schon das vierte Mal in diesem Monat, und mir wird diese ewige Wünscherei so langsam zu viel, also vergiß das mit den drei Wünschen. Du hast nur einen Wunsch freil"

Der Mann setzte sich und dachte eine Weile nach, dann sagte er: lch wollte schon immer mal nach Hawaii, aber ich habe Angst zu fliegen, und ich werde schnell seekrank. Könntest Du mir eine Brücke nach Hawaii bauen, damit ich dort mit dem Auto hinfahren kann?"

Der Geist lachte und sagte: Das ist doch unmöglich. Denke doch mal an den Aufwand! Wie könnten die Stützen bis auf den Grund des Pazifiks gebaut werden? Denke an die Menge von Stahl und Beton! - Nein! Denke Dir was anderes aus!"

Der Mann sagte: OK" und versuchte sich einen wirklich guten Wunsch auszudenken.

Schließlich sagte er: lch habe nie die Frauen verstanden... nie gewußt, wie sie in ihrem Inneren fühlen, und was sie denken, wenn sie schweigen... nie gewußt, warum sie weinen... nie gewußt, was sie wollen, wenn sie ach nichts!" sagen... nie gewußt, wie ich sie wirklich glücklich machen kann. Mein Wunsch ist also, die Frauen verstehen zu können!"

Der Geist schaute den Mann etwa eine Minute lang schweigend an, dann erwiderte er: Willst Du die Brücke zwei- oder vierspurig?"

insideman um 21:53:48 | Kategorie: Blogs | Sichtbar: Öffentlich
6 Kommentare

Mittwoch, 10. Oktober 2007
Lösung aller Probleme

Lösung aller Probleme






Freitag Abend und ich bin zu Hause; wenn man schon nicht säuft, kann man

sich ja mal produktiv mit den Problemen seines Heimatlandes befassen.

Welche Probleme belasten uns am meisten?



-Arbeitslosigkeit ?

-soziale Ungerechtigkeit ?

-Gewalt unter Jugendlichen ?

-Verkehrschaos ?

-Terror der Ökonomie?

-mangelnder Gesundheitszustand der Gesamtbevölkerung?



Für alle diese Fragen habe ich eine ernstgemeinte Lösung, die so einfach

und so logisch ist, dass Ihr Euch auf den Oberschenkel hauen könntet und

sagt: " Mensch, da hätte ich auch drauf kommen können".



Ganz einfach: Wir verbieten den Frauen das Autofahren !!!

=============================================

Klingt vielleicht ein bisschen chauvinistisch - ist es aber nicht.



Wenn Frauen nicht mit dem Auto fahren dürfen, könnten einige keinen Job

annehmen und somit wären für viele arbeitslose Männer wieder eine

Tätigkeit gefunden. Dadurch schaffen wir zwar keine Arbeitsplätze, aber die

vorhandenen würden gerechter unter die Haushalte aufgeteilt und somit

wäre der drohenden sozialen Ungerechtigkeit entgegen gewirkt.



Frauen wären nicht so mobil und würden mehr Zeit der Kindererziehung

widmen, was unserer Jugend zu Gute kommen würde. Da sich unsere Kinder, aufgrund

der intensiveren Erziehung, weniger Drogen und Verbrechen hingeben, ist

das Problem der Jugendkriminalität gebannt.



Weniger weibliche Autofahrer, desto weniger Autos, was nicht nur unserer

gebeutelten Umwelt zu Gute kommen würde, sondern auch dem Verkehrschaos

ein Ende setzen würde. Der gefährliche CO 2 Ausstoß wäre stark reduziert

und unseren Straßen wären ruhiger = sicherer = weniger Verkehrstote.



Ein vielleicht unbeachteter Punkt ist der, dass die Frau bei der

örtlichen Bindung an ihren Wohnsitz nur lokale Geschäfte nützen könnte,

was die großen Handelsketten in fernabgelegenen Industriegebieten deutlich

zu Gunsten der kleinen Tante Emma Läden oder Wochenmärkten schwächt.

Die mobile Eingrenzung der Frau hätte somit auch einen Effekt auf den

Terror der Großindustrie.



Da die Frau nun mehr Zeit zu Hause verbringt, sollte frische

Hausmannskost den Mikrowellenpseudofrass ersetzen, was die Ernährung und

somit die Gesundheit der Deutschen wesentlich verbessert. Somit würden wir

auch das Budget unserer Krankenkassen entlasten. Das nicht genutzte

Kapital könnte man für die Krebs oder Aidsforschung verwenden.

Vereinfacht:


Frauen weg vom Steuer = weniger Krebs



Frauen beschweren sich doch immer, dass sie sich auf den Strassen nicht

sicher fühlen. Ich würde sagen ein Grund mehr für sie zu Hause zu

bleiben. Ich denke mit meinen Ausführungen auch an die Frauen, denen ich nicht

mehr der Gefahr des alltäglichen Straßenverkehrs oder dunkler Parkhäuser

zumuten möchte.



Fazit: Ich denke es gäbe noch ein Dutzend weiterer Gründe, die meine

These bekräftigen, aber was spricht denn dagegen? Nur weil Frauen

unbedingt Autofahren wollen, setzen sie das Glück unserer Jugend aufs Spiel ?

Nehmen die immer schlimmer werdende soziale Ungerechtigkeit in Kauf ?

Unser Ozonloch wächst ständig und die Städte quillen nur so über, weil

Frauen nicht auf eine angewohnte Bequemlichkeit verzichten wollen.

insideman um 19:50:26 | Kategorie: Blogs | Sichtbar: Öffentlich
5 Kommentare

Mittwoch, 03. Oktober 2007
Schlafzimmergolf...

Schlafzimmergolf






Die 15 Regeln des Schlafzimmergolfs:

1. Jeder Spieler sollte seine eigene Ausrüstung für das Spiel, normalerweise einen Schläger und zwei Bälle, bereitstellen.

2. Die Benutzung des Golfkurses muß vom Eigentümer des Lochs genehmigt werden.

3. Anders als beim Golf im Freien, ist das Ziel den Schläger ins Loch zu bekommen und die Bälle draußen zu behalten.

4. Für ein erfolgreiches Spiel, sollte der Schläger einen festen Stiel haben. Kurseigentümern ist es erlaubt, die Stielhärte zu überprüfen, bevor das Spiel beginnt.

5. Golfkurseigentümer behalten sich das Recht vor, die Schlägerlänge zu beschränken, um Schaden am Loch zu vermeiden.

6. Das Ziel des Spieles ist es, so viele Schläge wie notwendig auszuführen, bis das Loch voll und der Eigentümer zufrieden ist. Das vorzeitige Abbrechen des Spiels kann dazu führen, daß dem Spieler die Lizenz entzogen wird.

7. Es wird als unhöflich betrachtet, das Loch sofort bei der Ankunft zu spielen. Erfahrene Spieler erforschen zuerst die Hügel und Bunker des Golfkurses.

8. Spieler sind davor gewarnt, keine anderen Golfkurse zu erwähnen, auf denen sie gespielt haben, oder gegenwärtig spielen. Es wird berichtet, daß aufgebrachte Kurseigentümer die Ausrüstung des Spielers aus diesem Grund beschädigt haben.

9. Bei vielen Kursen ist seit einigen Jahren ein Regencape als Standardausrüstung erforderlich.

10. Spieler sollten nicht annehmen, daß der Kurs jederzeit spielbar ist. Spieler könnten enttäuscht sein, wenn der Kurs vorläufig wegen Wartungsarbeiten geschlossen hat. Es wird empfohlen, in einer solchen Situation äußerst taktvoll zu sein. Fortschrittlichere Spieler finden alternative Spiele.

11. Spieler sollten sicherstellen, daß ihr Spiel gut geplant ist, besonders wenn sie einen neuen Kurs zum ersten Mal spielen. Ehemalige Spieler können zornig werden, wenn sie entdecken, daß ein Anderer auf dem Golfkurs spielt, den sie für einen privaten Kurs hielten.

12. Der Eigentümer des Kurses ist für das Beschneiden von Büschen verantwortlich, welche die Sichtbarkeit vom Loch reduzieren können.

13. Spielern wird unbedingt dazu geraten, die Erlaubnis vom Eigentümer einzuholen, bevor sie versuchen den Golfkurs von hinten zu spielen.

14. Langsames Spiel ist ratsam, jedoch sollten die Spieler darauf vorbereitet sein, auf Verlangen des Kurseigentümers das Tempo zu erhöhen.

15. Es wird als eine hervorragende Leistung betrachtet, dasselbe Loch mehrmals hintereinander in einem Spiel zu spielen, wenn es die Zeit erlaubt.

insideman um 20:18:01 | Kategorie: Blogs | Sichtbar: Öffentlich
3 Kommentare

Donnerstag, 24. Mai 2007
Frauenfreundschaften!!!!!!!!!!

Freundschaften





Frauenfreundschaften:
Eine Frau ist die ganze Nacht nicht nach Hause gekommen. Am nächsten Morgenhat sie ihrem Mann erzählt, daß sie bei einer Freundin übernachtet habe. Der Mann ruft ihre 10 besten Freundinnen an: keine der Freundinnen kann die Aussage bestätigen.

Männerfreundschaften:
Ein Mann ist die ganze Nacht nicht nach Hause gekommen. Am nächsten Morgen hat er seiner Frau erzählt, daß er bei einem Freund übernachtet habe. Die Frau ruft seine 10 besten Freunde an: 5 der Freunde bestätigen ihr jeweils, daß er die Nacht dort war und die anderen 5 behaupten sogar er wäre noch da!

insideman um 21:16:08 | Kategorie: Blogs | Sichtbar: Öffentlich
1 Kommentar


MoDiMi DoFrSa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
<< Januar 2018 >>

* Hinweis: Es handelt sich um private und inhaltlich ungeprüfte Texte. Sie sind weder redaktionell noch auf Wahrheiten geprüft. Boozer distanziert sich ausdrücklich von allen Inhalten, die Verantwortung trägt der jeweilige Autor.